Wenn das nicht skandalös ist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wenn das nicht skandalös ist

Beitrag von Admin am Di Mai 27, 2008 8:02 pm

Salzburger Weihbischof Andreas Laun übt schwere Kritik an den Veranstaltern des Deutschen Katholikentags: Große, gutausgestattete Zelte für Lesben und Schwule - Lebensschutzgruppen werden an den Rand gedrängt


Osnabrück (kath.net)
Der Salzburger Weihbischof Andreas Laun hat am Wochenende bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Deutschen Katholikentags schwere Kritik an den Verantwortlichen des Deutschen Katholikentags geübt, weil diese katholische Pro-Life-Gruppen beim Treffen an den Rande abgedrängt haben und gleichzeitig Homo-Gruppen viel Platz eingeräumt wurde.

Wörtlich sagte Laun: "Der Pro-Life-Stand von AlfA ist irgendwo ganz schwer zu finden, am Rande des Geländes. Daneben ist noch ein zweiter Stand zu finden. Vielleicht gibt es auch noch irgendwo einen dritten. Die habe ich schon gefunden, aber es war nicht ganz leicht und die sind eher im Abseits. Was man aber nicht übersehen kann, sind vier große gutausgestatte Zelte für Lesben, für Schwule, für katholische Schwule. Wenn das nicht skandalös ist." Laun erzählte bei seinem Vortrag auch, dass bei der großen Veranstaltung der Adenauer-Stiftung kein einziger Diskussionsteilnehmer auch nur mit einem einzigen Nebensatz das Hauptproblem von Europa, die Abtreibung, erwähnt habe. "Von einem katholischen Katholikentag erwarte ich mir ein großes Zelt für den Lebensschutz", betonte der Bischof

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten