Bedenke, daß Du sterben mußt....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bedenke, daß Du sterben mußt....

Beitrag von Admin am Sa Nov 21, 2009 10:14 pm

Der Film „Eine Weihnachtsgeschichte“ erinnert an biblische Gleichnisse - Eine Filmrezension von Karsten Huhn


München (kath.net/idea)
Die beste Predigt, die ich in diesem Jahr gehört habe, läuft als Trickfilm im Kino. Geschrieben hat sie der englische Schriftsteller Charles Dickens (1812-1870), verfilmt hat sie nun Walt Disney. Sie handelt von Ebenezer Scrooge, einem alten Männchen auf dünnen Beinen. Er ist ein geiziger Geldwechsler im London des 19. Jahrhunderts, so grimmig, dass die Kinder auf der Straße vor ihm Reißaus nehmen. Scrooge ist ein Mann mit kaltem Herz, der keinen Penny für die Wohlfahrt der Stadt übrig hat, ein einsamer Mensch, der am Heiligabend allein vor seinem riesigen Kamin sitzt, in dem ein winziges Feuer lodert. Da erscheint ihm ein Geisterwesen in Eis und Ketten. Es ist sein verstorbener Geschäftspartner, der wegen seiner Habgier keine Ruhe findet und Scrooge vor Geiz und Tod warnt. Es ist eine moderne Fassung biblischer Gleichnisse, die hier erzählt wird. Leicht findet man die Geschichte vom reichen Kornbauern oder die vom reichen Mann und dem armen Lazarus wieder. Der ehemalige Geschäftspartner kündigt Scrooge dreifachen Besuch an: In dieser Nacht werde ihn der Geist der Vergangenheit, der Geist der Gegenwart und der Geist der Zukunft heimsuchen. Und so geschieht’s.


Mit dem Geist der Vergangenheit reist Scrooge in den Ort seiner Kindheit, kehrt zurück zu seiner Schule, erlebt seine Lehrzeit, die erste Liebe, den ersten Tanz. Geld oder Liebe? Ebenezer Scrooge hat seine Verlobte zurückgewiesen und sich allein fürs Geldmachen entschieden. Seine Erinnerungen sind schuldbeladen. Scrooge versucht die Spukbilder, die wie eine Kerze flackern, mit einem Auslöscher zu ersticken, doch das misslingt. Der Kerzenlöscher verwandelt sich in eine Rakete mit der Scrooge ins All befördert wird – bis die Rakete verglüht und verschwindet. Scrooge fällt und sein Fall ist tief.
Kaum aus diesem Alptraum aufgewacht, erscheint ihm der Geist der Gegenwart. Er sitzt auf einem turmhohen Thron aus Weihnachtsgeschenken und lacht dröhnend. Auch er nimmt Ebenezer Scrooge mit auf eine Reise, lässt ihn durch Wände und Fußböden schauen. Scrooge muss die ärmliche Weihnacht seines Gehilfen miterleben, den er nur kärglich entlohnt.

Schon stirbt der Geist der Gegenwart. Bald ist auch Scrooge dran. Er faltet die Hände und betet zum Geist der Zukunft, dass der ihm Gelegenheit gebe, sich zu bessern. Doch der Geist der Zukunft ist der Tod. Er sitzt auf einer schwarzen Kutsche und schwingt seine Peitsche nach Scrooge. Der flüchtet über Dächer, durch Gassen und durch Röhren. Der Friedhof ist Endstation der Verfolgungsjagd. Scrooges Grab ist schon ausgehoben, der Stein schon gesetzt, der Sterbedatum bereits gemeißelt. Nur Scrooge fehlt noch …

Da wacht er aus seiner Alptraumnacht auf und weiß, was zu tun ist. Seinem Gehilfen verdoppelt er das Gehalt und kauft ihm zum Weihnachtsfest den fettesten Truthahn der Stadt, er tanzt mit seiner Haushälterin, vermacht sein Vermögen der Armenhilfe, singt mit im Kirchenchor und feiert endlich, endlich wieder Weihnachten.

Bedenke, dass Du sterben musst – und für Deine Handlungen verantwortlich bist, sagt dieser Film. Hier stimmt jede Geste, jedes Detail. Überwältigend sind die Bilder, eindrucksvoll die Trickeffekte, mit denen der Zuschauer durch die Geschichte geschleudert wird. So viel Phantasie und doch so viel Wahrheit - ein Märchen für Erwachsene!

Eine Weihnachtsgeschichte – Regie: Robert Zemeckis, Darsteller: Jim Carrey, Colin Firth, Gary Oldman, Robin Wright Penn, Bob Hoskins, 96 Minuten, FSK: ab 12 Jahren.





_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten