Der Blitz hat eingeschlagen, dem Tod entrissen

Nach unten

Der Blitz hat eingeschlagen, dem Tod entrissen

Beitrag von Admin am Di Jun 10, 2008 8:51 pm

Der Blitz hat eingeschlagen / von Kevin zugeschickt bekommen

Frau Gloria Polo berichtet über ihre Erlebnisse mit Gericht, Fegefeuer, Himmel und Hölle. Die Frage was kommt nach dem Tod wird durch ihre Zeugnisse auf besondere Weise erhellt. Die Begriffe Himmel, Hölle, Fegefeuer und letztes Gericht erhalten ganz neue Inhalte.

Menschen, die das Glaubenszeugnis hören, sollen dazu ermutigt werden, ihre 2. Chance wahrzunehmen und ihr Leben nach den Geboten Gottes und den Normen der kath. Kirche auszurichten, und auf diese Weise, Jesus Christus nachzufolgen und sein Gebot der Liebe in ihrem Alltag in die Praxis umzusetzen.

Beschreibung
Frau Dr. Gloria Constanza Polo Ortiz, hat an ihrem eigenen Körper die Wunder des Herrn erlebt, da sie nach einem Blitzschlag am 5. Mai 1995 innere Verbrennungen dritten Grades hatte, ihre Eierstöcke verbrannt waren und sich an der Stelle ihrer Brust nur mehr ein Loch befand. Ärzte teilten ihr nach Monaten im Krankenhaus mit, dass sie auf Grund dieser Verletzungen nie mehr Mutter werden kann. Trotzdem hat sie nach 2 Jahren ein gesundes Mädchen auf die Welt gebracht, das heute 11 Jahre alt ist und Maria José heißt. Durch diese Schwangerschaft hat sich auch Ihre Brust wieder gebildet, ohne dass sie eine kosmetische Operation gemacht hatte. Diese Tochter wird auch Frau Dr. Polo auf ihrer Europa-Mission begleiten.

http://www.apostolat.org/gloriapolo/deutsch/pdfs/zeugnis.pdf

Ausschnitt aus ihrem Zeugniss
Die Hinterlistigkeit des Teufels

von Gloria Polo Oritz

288 Wer den Film vom Leiden CHRISTI „Die PASSION“ gesehen hat, der wird sich erinnern,
dass Satan während der Geißelung des HERRN als Baby zu sehen war, das
JESUS anschaute und IHN anlächelte.
289 Wissen Sie, heute ist Satan kein Baby mehr, er ist ein Monster, der Produzent
und Erzeuger alles Bösen, ein per verses Ekel, der viele Menschen durch die Lust
des Fleisches versklav t hat, durch Hexerei und Irrlehren, z. B. diese, dass der Teufel
behauptet, er existiere doch gar nicht.
290 Stellen Sie sich vor, wie schlau er ist, dass er sich verleugnen lässt. Er macht uns
vor, als ob es ihn nicht gäbe, damit er geruhsam mit uns tun kann, was er will.
291 Selbst die Gläubigen belügt er auf alle mögliche Art und Weise. Er verwirrt das
Volk auf tausend und eine Weise und nützt bei jedem einzelnen die Schwachstellen
aus. So gibt es viele praktizierende Katholiken, die zur Heiligen Messe gehen
und ebenso zum Wahrsager.
292 Denn der Böse macht sie glauben, dass das nichts ausmacht und dass wir deswegen
trotzdem in den Himmel kommen, denn wir tun damit ja niemandem etwas
Böses. Der Dämon führt, benützt und dirigiert das alles mit einer fein ausgedachten
List, einer Hinterlist.
293 Aber ich sage Ihnen, wenn Sie zur Wahrsagerin gehen, dann ist es egal, was sie
dort machen oder nicht machen, die Bestie wird Ihnen auf jeden Fall ihr Siegel
aufprägen, wenn Sie sich der Hexerei widmen, oder Kartenleserinnen aufsuchen,
wenn Sie Geister beschwören, „Tischl-Rücken“, Spiritismus und Astrologie betreiben
– bei all diesen „Hobbies“, die heutzutage große Mode sind, prägt ihnen
der Böse sein Siegel auf.
294 Ich war das erste Mal an einem solchen Ort mit einer Freundin, die mich zu einer
Hexe mitnahm, für eine Konsultation, um die Zukunf t zu er fahren. Und dort wurde
ich von der Bestie gesiegelt. Ja, der Böse hat mir dort sein Siegel aufgeprägt. Und
von diesem Augenblick an begann für mich das Böse, die inneren Unruhen, Verwirrung,
Aufruhr, nächtlicher Alpdruck, Ängste, Quälereien, Furcht, Schrecken.
295 Und es überkam mich sogar ein tiefer Wunsch, mich umzubringen. Ich habe das
“Warum” dieser Wünsche nie begreifen können. Ich weinte, ich fühlte mich unglücklich
und nie mehr habe ich in mir Frieden gefunden. Ich habe zwar gebetet,
aber ich fühlte den HERRN so fern von mir, nie mehr habe ich die Nähe GOT TES
gespürt, die ich als Kind er fahren hatte. Es wurde mir immer schwerer zu beten.
Klar, ich hatte dem Bösen die Tür geöf fnet, er war mit aller Macht in mein Leben
eingetreten.

Anderes Glaubenszeugniss
http://www.weg-vallendar.de/?id=glaubenszeugnis&dat=1210888800

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten