Jesus ist für mich der einzige Superstar, sagt Nagma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jesus ist für mich der einzige Superstar, sagt Nagma

Beitrag von Admin am Mi Jun 11, 2008 1:37 am

Nagma: Jesus ist für mich der einzige Superstar
Indischer Bollywood-Star wird Christin - Die 33-Jährige ist seit den neunziger Jahren in rund 65 Filmen in verschiedenen indischen Sprachen aufgetreten, darunter auch in erotischen Streifen.

Indien (kath.net/idea)
Ein Star der indischen Bollywood-Filmindustrie soll Presseberichten zufolge Christin geworden sein. Nagma – Künstlername der Schauspielerin Namratha Sadhana – habe ihre Bekehrung bei einem Gebetstreffen von Filmschaffenden in Chennai (Madras) bekanntgegeben, berichtet die in der südostindischen Stadt erscheinende evangelikale Zeitung „The Christian Messenger“ (Der christliche Bote). Die 33-Jährige ist seit den neunziger Jahren in rund 65 Filmen in verschiedenen indischen Sprachen aufgetreten, darunter auch in erotischen Streifen.

Ihr wurden auch Verbindungen zur kriminellen Unterwelt nachgesagt. Im vorigen Jahr startete die Tochter einer muslimischen Mutter und eines hinduistischen Vaters eine kurze politische Karriere für die Kongress-Partei. Wie sie bei dem Gebetstreffen sagte, habe sie jedoch unter Depressionen gelitten und sogar daran gedacht, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Dann habe sie eine Bibel erhalten und darin gelesen. Nachdem sie Jesus Christus als ihren Heiland angenommen habe, seien ihre Probleme allmählich in den Hintergrund getreten. Jetzt sei Jesus „der einzige Superstar“ in ihrem Leben. Sie sei bereit, das Evangelium an jedem Ort zu verkünden, an den Gott sie sende. Von den 1,1 Milliarden Einwohnern Indiens sind 82 Prozent Hindus, zwölf Prozent Muslime und etwa drei Prozent Christen. Der Rest gehört anderen Religionen an.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Krebskranke junge Mutter, hat ihr Kind ausgetragen, um es zu schützen...und es nicht abgetrieben

Beitrag von Admin am Mi Jun 11, 2008 2:22 pm

Polen: Wunsch nach Seligsprechung der Sportlerin Mroz-Olszewska

Warschau, 11.6.08 (KAP) In Polen mehren sich die Stimmen, die auf eine Seligsprechung der am 4. Juni verstorbenen Volleyball-Spielerin Agata Mroz-Olszewska drängen. Mroz-Olszewska war einem Krebsleiden erlegen, nachdem sie bis zur Geburt ihrer Tochter im April dieses Jahres jede Behandlung abgelehnt hatte, die die Gesundheit ihres Kindes hätte gefährden können. Eine Knochenmarktransplantation im Mai konnte die zweifache Europameisterin dann nicht mehr retten. Sie verstarb im 27. Lebensjahr.

"Ich bereue meine Entscheidung nicht. Wenn ich noch einmal wählen müsste, würde ich genauso entscheiden. Ich bin glücklich und trete erfüllt ab", schrieb Mroz-Olszewska kurz vor ihrem Tod.

Der polnische Staatspräsident Lech Kaczynski verlieh ihr posthum den Orden "Polonia Restituta", die zweithöchste zivile Auszeichnung des Landes. "Agata Mroz hat sich für das Leben ihres Kindes entschieden - in der christlichen Perspektive verdient ein so entschiedenes und bewusstes Handeln die Seligsprechung", sagte der Dominikanerpater Tomasz Dostatni der Zeitung "Polska" (Dienstag-Ausgabe).

Heilige in unserer Zeit

Ähnlich P. Adam Boniecki, Chefredakteur der Wochenzeitung "Tygodnik Powszechny": "Diese Form von heroischer Liebe zeugt auf jeden Fall von einer ungeheueren menschlichen Größe."

Ewa Kowalewska vom katholischen Forum der polnischen Frauen (FKP) wies darauf hin, wie ähnlich das Schicksal von Mroz-Olszewska dem der heiligen Gianna Beretta Molla war. Bei der italienischen Ärztin hatten die Mediziner während der Schwangerschaft mit ihrem vierten Kind einen Tumor an der Gebärmutter festgestellt. Sie verweigerte sich dem Rat der Ärzte, die Schwangerschaft abzubrechen, und starb kurz nach der Geburt ihrer Tochter 1962 im Alter von 39 Jahren. Molla wurde 1994 selig- und vor vier Jahren heiliggesprochen. (ende)

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Mütter - Heilige unserer Zeit

Beitrag von Erzengel am So Jun 15, 2008 11:48 am

Es ist tröstlich zu wissen, dass es Mütter gibt, die nicht abtreiben, sondern dass es in unserer heutigen Zeit auch Mütter gibt, die ihr Leben für ihr Kind opfern.
Hat nicht Papst Johannes Paul II eine mehrfache Mutter, die ihr Kind schützen wollte und dadurch starb sogar heiliggesprochen? Es sind für mich wahre heilige unserer Zeit.

Erzengel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 29.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jesus ist für mich der einzige Superstar, sagt Nagma

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten