Freitag, der 13.....Frauen abergläubischer....

Nach unten

Freitag, der 13.....Frauen abergläubischer....

Beitrag von Admin am Fr Jun 13, 2008 3:55 pm

Fast ein Viertel der weiblichen Bundesbürger ist an diesem Tag auf der Hut

München (kath.net/idea)
Frauen in Deutschland sind deutlich abergläubischer als Männer – jedenfalls wenn es um Freitag, den 13. geht. Fast ein Viertel (22,3 Prozent) der weiblichen Bundesbürger ist an diesem Tag besonders vorsichtig. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag der „Apotheken Umschau“ (Baierbrunn bei München). Von den Männern sind an diesem Tag 13,2 Prozent auf der Hut. Insgesamt ist mehr als jedem sechsten Bundesbürger am Freitag, dem 13. ziemlich mulmig zumute. Befragt wurden 2.007 Personen ab 14 Jahren.


Zuletzt von Admin am Fr Jun 13, 2008 8:37 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Freitag der 13. ist ein Glückstag,

Beitrag von Admin am Fr Jun 13, 2008 3:58 pm

Ich schaue den Freitag den 13. als Glückstag an. Denn die Zahl 13 ist eine Glückszahl. Die Gottesmutter erschien als in Fatima, an einem 13. des Monats, also warum Angst haben? Der 13. ist ein Glückstag!

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Newsletter - 13. Juni...

Beitrag von Admin am Fr Jun 13, 2008 4:12 pm

Lieber KATH.NET-Leser!

Die Kirche gedenkt heute eines großen Heiligen: Antonius von Padua. Sie
finden dazu auf www.kathpedia.com viele Informationen:
www.kathpedia.com/index.php

Auf www.k-tv.at laufen derzeit jede Woche Vorträge von P. Hans Buob über die
Offenbarung des Hl. Johannes. Sie finden die beeindruckenden Vorträge auch in nächster Zeit laufend auf
www.kathtube.com - Der erste Vortrag ist bereits online abrufbar: www.kathtube.com/player.php

Bern: 10'214 Unterschriften für die Petition «Für einen Stopp (Moratorium)
der vorgeburtlichen Todes¬strafe» Die drei Bewegungen Human Life
International (HLI) Schweiz, zahlreiche Sektionen von Ja zum Leben und
Jugend & Familie reichten am Mittwoch 11. Juni 2008 eine Petition an den
Bundesrat ein. Sie fordert eine Ausdehnung des Moratoriums der Todesstrafe
auf die vorgeburtliche Phase des Lebens der mensch¬lichen Person (in
Anlehnung an die bereits von der UNO verabschiedeten Resolution (3/62/L.29).
Dem entsprechend soll die Schweiz bei der UNO einen ergänzenden
gleichwertigen Vorstoss lancieren.

Köln: Ehebriefe - Geschenk des Erzbistums Köln für Hochzeitspaare
Mit insgesamt zwölf Ehebriefen möchte das Erzbistum Köln allen
heiratswilligen und jung verheirateten Paaren ein Geschenk machen. Zwölf für
das gemeinsame Leben typische Situationen und Stimmungen werden
aufgegriffen, wie Verwandtschaft, Freunde, das erste Kind, Beruf, Krisen,
richtiges Streiten und Wege zur Versöhnung. Die Briefe sprechen Konflikte
und Spannungen an, aufregendes Neuland und mögliche Routine, die die
Eheleute zwar als Paar jeweils individuell erleben, die aber für jedes
Paarleben normal sind. Layout und Konzept der Briefe verstehen sich als
"moderne Form der Zeitgenossenschaft", so Dr. Holger Dörnemann vom Referat
Ehe- und Familienpastoral im Erzbistum Köln. Stets gibt es einen
zweiseitigen Text zum jeweiligen Thema, kurze Empfehlungen, ein Gedicht,
Zitate, Anregungen zum Zwiegespräch über individuelle Vorstellungen und
Be¬dürfnisse sowie einen Comic. "Wenn wir 50 Prozent der Paare erreichen,
die sich in der Kirche trauen lassen, dann ist das ein Traum", so Dörnemann,
der die Absicht der Ehebriefe weniger im "Missionieren" sieht, sondern als
Angebot der Kirche, für die Paare in allen Situationen ihres Lebens
verlässlicher Ansprechpartner zu bleiben. Den ersten Ehebrief bekommen die
Paare beim ersten Kontakt im Pfarrbüro oder während des Brautgesprächs
überreicht. Wenn sie den darin enthaltenen Gutschein einlösen, erhalten sie
zweimonatlich jeweils zwei Ehebriefe kostenfrei zugesandt. Hochzeitspaare im
Erzbistum Köln können die Briefe bestellen unter www.ehe-familie.info.
Interessierte können den Komplettsatz gegen eine Gebühr von 12 Euro beim
Referat Ehe- und Familienpastoral im Erzbistum Köln bestellen. Information:
Erzbistum Köln, Ehe- und Familienpastoral, 50606 Köln, Tel. 02 21/16 42-11
72, Fax -13 76, ehe-familie@erzbistum-koeln.de; www.erzbistum-koeln.de

Wir wünschen allen Lesern ein erholsames Wochenende und einen Gesegneten
Sonntag!

Herzliche Grüße

KATH.NET
Katholische Internetzeitung
Mozartstr. 1
A-4020 LINZ
www.kath.net
*****************************************
KATH.NET-Sommer-Spendenaktion - Vergelt's Gott:
www.kath.net/detail.php
*****************************************
KATH.NET-Leserreisen nach Rom, Manoppello und Patmos:
www.kath.net/detail.php
*****************************************

Glaubenskongregation kritisiert österreichische Religionsbücher
Direktor des Diözesanen Schulamtes der Diözese St. Pölten: Möglicherweise müssen nun bereits schon approbierte Bücher nochmals überarbeitet werden und neu aufgelegt werden
Ein katholisches 'MySpace' zum Weltjugendtag
Kardinal George Pell hat zum Weltjugendtag ein soziales Online-Netzwerk für junge Christen gestartet: www.Xt3.com - Ähnlich wie bei MySpace oder StudiVZ kann man Kontakt zu jungen Menschen aus der ganzen Welt knüpfen
Gay, aber nicht glücklich
Priester der Russisch-Orthodoxe Kirche übt Kritik an Homo- Bewegung: "Diese Menschen sind total unglücklich. Ich weiß dies von der Beichte und von unzähligen Lebensgeschichten."
Pastoralassistentin: Warum darf ich die Kinder nicht auch lossprechen?
Bei einer Veranstaltung mit Udo Fischer, Gidi Außerhofer und Doris Witzmann (KA) kündigte in Salzburg eine Pastoralassistentin an, ihren Dienst aufzugeben, weil sie keine Sakramente spenden darf
Haben katholisch geprägte Länder die besseren Fußballer?
Fußball-EM: Katholisch geprägte Länder in der Mehrheit - Schweden ist die einzige protestantische Hochburg im Feld der 16 Mannschaften
Die Turnhalle des Herrn
Fitnessstudios für Christen ohne Macho-Gehabe finden in den USA immer größeren Anklang
Che Guevara - 'eine große Lüge'
Frühere kubanische Revolutionsheld und spätere Dissident Huber Matos: Die Revolution "ein großer Verrat am kubanischen Volk
Freitag, der 13.: Frauen abergläubischer als Männer
Fast ein Viertel der weiblichen Bundesbürger ist an diesem Tag auf der Hut

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Freitag, der 13.....Frauen abergläubischer....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten