Mit einem Zitat antworten Die verschwiegene Wahrheit über Martin Luther,

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mit einem Zitat antworten Die verschwiegene Wahrheit über Martin Luther,

Beitrag von traudel am Sa Nov 19, 2016 7:24 pm

Mit einem Zitat antworten Die verschwiegene Wahrheit über Martin Luther,
Beitrag von Admin am Mo Aug 11, 2008 12:15 am

Die Wahrheit über...
+


Veröffentlicht am 27.03.2015
Wer heute Martin Luther verehrt, der durch die Übersetzung der Bibel ins Deutsche und den Anschlag seiner 95 Thesen in 1517 in Wittenberg berühmt wurde, dürfte sich wohl kaum bewusst sein, dass dieser Mann wiederholt zu Mord und Totschlag aufrief, Frauen missachtete, als Hexen verbrennen ließ und übelsten Antisemitismus predigte.

Auch wenn man meinen könnte, Luthers radikale Äußerungen gehören allesamt der Vergangenheit an, so gab es doch 1944 ein trauriges Wiedererstehen, als seine Hetzreden auszugsweise zitiert und damit versucht wurde, den Mord an Millionen Menschen auf absurde Weise ideologisch zu rechtfertigen.



Und dieses düstere Vermächtnis Luthers besteht weiter, solange er als „großer Deutscher“ verehrt wird. Wäre es also nicht dringend geboten, die dunklen Kapitel aus Luthers Weltsicht endlich allesamt öffentlich zu machen und aufzuarbeiten? Auch wenn dies bedeuten könnte, dass sich die lutherische Kirche konsequent von Luthers umstrittenem und unchristlichem Tun distanzieren müsste, wenn sie eine positive Rolle in der Gestaltung unserer demokratischen Gesellschaft einnehmen möchte.

Wenn dies nicht passiert, wer steht dafür ein, dass bei einem künftigen schweren gesellschaftlichen Konflikt nicht wieder Ähnliches passiert und Gewalt gegenüber unschuldigen Menschen mit Luthers Lehren gerechtfertigt wird?
(Mit freundlicher Genehmigung von Kosmo Data GmbH)
Kategorie
Soziales Engagement
+

Archiv Allgemeine Foren > Staat - Demokratie > Geschichte > Die verschwiegende Wahrheit über den Menschenfeind Martin Luther
Vollständige Version anzeigen : Die verschwiegende Wahrheit über den Menschenfeind Martin Luther
TRAIANUS
01.11.03, 02:05
Martin Luther steht nach wie vor als Religionsstifter in hohem Ansehen.

Aber wer war Luther wirklich????

Luthers Untaten werden von der evangelischen Kirche mit allen Mitttel verschwiegen und geleugnet.
Martin Luther forderte gezielt den Tod von Bauern, Juden, Andersgläubigen, Ehebrecherin und behinderten Kindern.
Wie kann man so einem Abschaum weiter positiv in den Geschichtsbüchern stehen lassen und ihn für sein handeln nicht ächten???

Hier einige Zitate des Herrn Luther:

Luther über Juden:

- "diese Taugenichtse und Ausplünderer sind keine Gnade und keines Mitleids wert."

- "...dass man ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecke, ... dass man auch ihre Häuser desgleichen zerbreche und zerstöre..."

- "Wenn ich könnte,wo würde ich ihn (den jüdischen Mitbürger) niederstrecken und in meinem Zorn mit dem Schwert durchbohren." "...dass man ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecke und was nicht brennen will,mit Erde überhäufe und beschütte,dass kein Mensch einen Stein oder Schlacken davon sehe ewiglich,Und solches soll man tun unserm Herrn und der Christenheit zu Ehren,damit Gott sehe,dass wir Christen seien..."

- "Ein solch verzweifeltes,durchgiftetes,durchteufeltes Ding ist's um diese Juden,so diese 1400 Jahre unsere Plage,Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa,wir haben rechte Teufel an ihnen."

Luthers 7 Punkte Plan zur Judenverfolgung:
1. Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken
2. Die Häuser fder Juden zerstören und sie in einem Stall zusammentreiben
3. Die Juden aller religiösen Literatur berauben,bis aufs letzte Blatt
4. Den Juden bei Todesstrafe verbieten öffentlich zu Gott zu beten
5. Die Juden unter Hausarrest stellen
6. Den Juden alles Geld,alles Silber und allen Schmuck nehmen
7. Die jungen,starken Juden als Arbeiter schwer arbeiten lassen


- Luther über Frauen:
"Die größte Ehre, die das Weib hat, ist allzumal, dass die Männer durdch sie gebroren werden"
"Darum hat das Maidlein ihr Punzlein,dass es dem Manne ein Heilmittel bringe"
"Ob sie sich aber auch müde und zuletzt todt tragen, das schadet nichts, laß' sie nut todt tragen, sie sind darum da"

- Luther ist für die Todesstrafe und beruft sich oft auf Moses:
"... dass man die Mörder wieder töten solle."

- Luther ruft zum Krieg und zum Morden der türkischen Kriegsgegner auf:
"... und mit Freuden die Faust regen und getrost dreinschlage, morden rauben und Schaden tun so viel sie immer mögen..."

- Luther fordert den Tod untreuer Partner:
"Warum tötet man die Ehebrecher nicht?"

- Luther: Foltertod für Prostituierte:
"Wenn ich Richter wäre,so wollte ich eine solche französische giftiger Hure rädern und ädern lassen."

- Luther: Frauen mit magischen Fähigkeiten foltern und töten:
"Die Zauberinnen sollst du nicht leben lassen ... Es ist ein gerechtes Gesetz, dass sie getötet werden."

- Luther über behinderte Kinder:

"Wenn man aber von den teufelsähnlichen Kindern erzählt ... so halte ich dafür ... dass es wahre Teufel sind."
Anmerkung: Die den evangelischen Behinderteneinrichtungen in Neuendettelsau/Bayern anvertrauten Menschen wurden in den Jahren 1940/41 schließlich mit der Berufung auf die Staatslehre Luhterd (Gehorsam gegenüber der Obrigkeit) den staatlichen Behörden ausgeliefert. Dass sie umgebracht werden,war den Verantwortlichen bekannt.

- Luther fordert die Fürsten auf,die aufständischen Bauern zu töten:

" ... Steche, schlage, würge hier wer da kann. Bleibst darüber tod, wohl dir, einen seligeren Tod kannst du nimmer erlangen. Denn du stirbst im Gehorsam gegenüber dem göttlichen Wort und Befehl." (Wider die stürmenden Bauern, Weimarer Ausgabe der Lutherschriften)

WARUM DISTANZIERT SICH DIE LUTHERISCHE KIRCHE NICHT VON LUTHER?

Luther war Antisemit.Die evangelische Kirche beruft sich auf Luther und hat sich bis auf wenige Ausnahmen nicht von Luthers Antisemitismus distanziert.

http://projektwerkstatt.de/religion/luther/gb2016_2schwerpunkt.pdf
http://www.katholisches.info/2011/02/23/anglo-lutherische-kirche-kehrt-zur-vollen-einheit-mit-rom-zuruck/
http://kath-zdw.ch/



traudel

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 10.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten