Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Sa Mai 30, 2009 2:53 pm

Liebe Freunde,
beginnen wir also mit der 1. Hauptsünde, dem Stolz - oder nennen wir es lieber Arroganz, denn darauf läuft es hinaus: sich für besser zu halten, mehr sein zu wollen als andere Menschen. Es gibt ja verschiedene Listen dieser Hauptfehler, z.B. von Evagrius von Pontus (* 346, + 399/400), Papst Gregor I. der Große (* 590, + 604) und die Liste der katholischen Kirche heute. Aber auf allen diesen Listen ist der Stolz die Nr. 1 - sozusagen die Basis für alle anderen.

Wie füttern wir nun den Stolz im alltäglichen Leben? Ein paar Beispiele: der Ehrgeiz, unbedingt Abteilungsleiter zu werden oder in eine noch größere Firma mit mehr Aufstiegschancen zu wechseln ... oder wenn das nächste Auto wieder eine Nummer größer und prestigeträchtiger sein muss als das alte ... oder wenn es so wichtig ist, 3. Bürgermeister zu sein und bei Festen am VIP-Tisch der "very important persons" zu sitzen ...

Manchmal fängt es schon bei den Kindern an! (Wobei ich keineswegs den Wert einer guten Schulbildung in Frage stellen will.) Aber was ist, wenn mein Kind einfach nicht das Zeug für die höhere Schule hat? Bricht dann eine Welt zusammen? Oder schafft man es, ihm trotzdem eine entspannte Kindheit zu geben, obwohl es nicht, wie die anderen in der Familie, immer zu den Klassenbesten gehört ...

Vielleicht ist es eine gute Arznei gegen Stolz, sich einmal die Größenverhältnisse zwischen Schöpfer und Mensch vor Augen zu halten - und die Tatsache, dass wir uns nach seinem Willen alle als untereinander gleichberechtigt betrachten sollen. Egal wie groß wir untereinander sind: zu IHM müssen alle aufschauen.


Zuletzt von Admin am Sa Mai 30, 2009 3:07 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Sa Mai 30, 2009 2:56 pm

Liebe Himmelsfreunde,

eine andere Herangehensweise, um die Hauptsünde Stolz zu bekämpfen, könnte diese sein: Schauen Sie sich unsere Heiligen an! Wieviele waren darunter, die in der Welt nichts gegolten haben, die nichts hatten und auch gar nicht nach Wohlstand gestrebt haben. Wie oft mussten sie sich auslachen lassen wegen ihres, weltlich gesehen, seltsamen Verhaltens. Sie hausten in armseligen Hütten oder Höhlen, suchten Einsamkeit und Armut, wurden manchmal verfolgt und gequält wegen ihres Glaubens.

Nicht gerade ein Lebensziel, wie es im Buche steht, oder?

Und doch kann es der Weg sein, auf dem Gott einen Menschen führen will. Er wird uns eines Tages nicht fragen, ob wir Generaldirektoren, Millionäre oder Universitätsprofessoren geworden sind ... sondern wie wir mit anderen Menschen umgegangen sind: arrogant von oben herab, oder brüderlich auf gleicher Ebene. Welche Version Gott besser gefällt, ist klar!

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Sa Mai 30, 2009 2:58 pm

Liebe Himmelsfreunde,

nachdem man den eigenen Stolz bekämpft hat, geht's einen Schritt weiter: jetzt heißt es, die bisher Benachteiligten zu fördern und auch auf einen guten Stand (zurück) zu bringen. Denn ist es ein Zustand, dass manche Menschen viel arbeiten und trotzdem nicht davon leben können? Muss es Arbeiten geben, die so gering bezahlt sind, dass die Betreffenden zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel haben? Oder muss es Arbeitslose geben, nur weil sich ein paar wenige anmaßen, ihren Profit in den Himmel schrauben zu dürfen?

Erst wenn sich die Schere zwischen Arm und Reich in unserer Gesellschaft wieder schließt und die Unterschiede in den Einkommen nicht mehr so gewaltig sind, ist dem Stolz (einiger weniger) wieder ein Schnippchen geschlagen. Und wir kämen einer Hauptforderung Jesu -demütiger zu werden - ein bisschen näher.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Sa Mai 30, 2009 3:00 pm

Liebe Himmelsfreunde,

welche "Medizin" nehmen wir nun gegen die Krankheit der Gier ein? Mir fallen da spontan diese Fragen ein:

- Wer kann sich mehr als satt essen? Oder mehr als einen Satz Kleidung tragen? Und so weiter. Im Notfall würde man so wenig brauchen, um zu überleben - man würde sich schämen, wenn man früher mit nichts zufrieden war, immer mehr und mehr wollte.

- Was gibt Besitz für eine Sicherheit? Denken Sie mal an die angeblich "sichere Rente", oder wie sich Versicherungen oft verhalten, wenn man im Schadensfall etwas von ihnen fordert.

- Wie oft vernebelt Gier die Sinne! Zu viel Materielles führt bei manchem dazu, dass der Sinn für die Realität getrübt wird.

- Was nützt Besitz beispielsweise, wenn man krank wird? Wenn der Körper hinfällig wird, fühlt sich ein Reicher genauso miserabel wie jemand, der nicht viel besitzt

- Und schließlich, Sie haben es wahrscheinlich erwartet, aber dieses Argument darf eben nicht fehlen: Das Totenhemd hat keine Taschen, keiner nimmt etwas mit. Wer weiß schon, wann die Reihe an ihn kommt? Und wann er vor seinem Schöpfer steht ... DANN zieht großer materieller Besitz die Seele höchstens runter und bindet sie an die Materie, wo sie doch ins Himmelreich aufsteigen sollte.



Gute Gründe gegen Gier, Geiz und Habsucht.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Sa Mai 30, 2009 3:05 pm

Liebe Himmelsfreunde,

nun zur 2. Hauptsünde - der Gier nach Geld und Gut, dem Wunsch, alles Materielle festzuhalten, der Weigerung, mit anderen zu teilen. Eine weit verbreitete menschliche Schwäche, wahrscheinlich schon immer und heute ganz besonders. "Geld regiert die Welt."

Dieses Ungeheuer - denn das kann die Habgier werden, wenn man es zulässt - füttern wir ebenfalls oft in unserer Gesellschaft. Müssen gewisse Manager nicht nur das 10-fache verdienen wie ihre Mitarbeiter, sondern das 100-fache oder mehr? Wo bleibt da das gesunde Maß? Dasselbe gilt für Sportler, Schauspieler und manche anderen ...

Oder das leidige Investieren - das berühmte Geldverdienen ohne Arbeit! - ein Spiel, bei dem auch viele Normalbürger mitspielen wollten. Fast möchte ich sagen: Gut, dass diesem bunt schillernden Luftballon die Luft rausgelassen wurde, dass durch die Wirtschaftskrise der Börse ziemlich viel Glanz abhanden gekommen ist ...

Und gleichzeitig müssen andere jeden Cent zweimal herumdrehen und akribisch genau die Sonderangebote vergleichen, damit am Ende des Geldes nicht so viel Monat übrig ist.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Di Jun 02, 2009 12:36 pm

Liebe Himmelsfreunde, nun zur 3. Hauptsünde: dem Neid. Wer könnte sich wohl davon freisprechen und behaupten, noch nie auf jemanden neidisch gewesen zu sein? Genährt wird er fast überall, wo man sich umschaut, etwa in den Medien. Sie zeigen uns bevorzugt die Reichen und Schönen dieser Welt - und offenbar wollen wir die auch sehen, denn ohne genügend interessiertes Publikum wären solche Sendungen und Berichte längst vom Markt verschwunden. Aber genauso ergeht es einem in der näheren Umgebung: Kollegen, Geschwister und andere Familienmitglieder, Nachbarn ... immer gibt es jemanden, der etwas mehr oder Schöneres/Besseres hat als man selbst, der (die) attraktiver ist oder anscheinend mehr geliebt wird. Da kann man es noch so weit gebracht haben, immer wird man irgendwie übertrumpft. Sehr anstrengend und frustrierend, dieses Gefühl zu pflegen, finden Sie nicht auch? Denn es hört nie auf, ein Neidischer wird nie zufrieden sein. Suchen wir doch morgen nach Argumenten, die dagegen sprechen ...

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Mi Jun 03, 2009 12:45 pm

Liebe Himmelsfreunde,
wie betrachten wir nun den Neid, um ihn aus dem Herzen rauszubringen?


Ich würde sagen: Er ist im Grunde einfach nur dumm. Was soll das?

Warum sollten wir nach immer mehr Gut und Geld streben, das doch so schnell zerplatzen kann wie eine Seifenblase? Warum sollten wir überhaupt unser Herz an die Dinge hängen, wo wir doch nur vorübergehend hier sind und das eigentliche, das wichtigere Leben erst nachher beginnt - für das wir aber hier den Grundstein legen, und der hat eindeutig NICHT damit zu tun, Geld und Gut anzuhäufen. Also warum sollte ich dieses anstrengende und frustrierende Gefühl pflegen, wenn ich doch eines Tages allen materiellen Besitz hier lassen muss ...

So viel zu Gut und Geld, aber wie steht es mit der Schönheit? Da braucht man sich nur das Leben von Supermodels anzusehen: Wie viele von ihnen wohl magersüchtig (also seelenkrank) sind??? Und wenn man neidisch ist darauf, dass ein anderer vielleicht mehr geliebt wird - was noch am meisten nachvollziehbar ist für mich - dafür hat ein Christ auch keinen Grund. Schließlich wissen wir uns alle unendlich geliebt von unserem himmlischen Vater.

Wissen Sie was? Gut und Geld können platzen wie eine Seifenblase. Lassen Sie alle Neidgefühle platzen! Pflegen Sie statt dessen das Gegenteil davon: Zufriedenheit.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Do Jun 04, 2009 2:52 pm

Liebe Himmelsfreunde,
----- Das Schweigen aushalten -----


Ein Prophet ist er, erfolgreich, wortgewaltig wie die Blitze Gottes. Niedergeschlagen und enttäuscht wankt er vornüber gebeugt, ja fast röchelnd in die flimmernde Luft hinein. Seinen Namen schien der Wüstenwind gestohlen zu haben, sein rotes Gewand flattert tastend, hüpfend und hastig über den vom Wind geschliffenen Wüstensand. Sein hageres, von Sehnsucht durchfurchtes Gesicht eilt dem von der Sonne nebelig gewordenen Berg entgegen.

Was treibt ihn, was zieht ihn? Ist es Gott, der den Propheten Elija vor sich herschiebt, ist es die Stille des Nichts und des Schweigens, das ihn zur Eile drängt? Sind es seine eigenen Ängste, Frustrationen und sein eigener Zorn, die ihn wie einen Sklaven vorantreiben? Ist es die Sehnsucht nach Ruhe, Frieden, Trost und Ermutigung, die Elija in die stille Einsamkeit und in die dunkle Höhle verkriechen lassen?

Da ist Elija einen langen Weg gegangen und hat sich weit in die Wüste zurückgezogen: Er wartet auf das Ende. Er wartet vielleicht auch auf Gott. Er erwartet Gott in den mächtigen Gewalten der Natur. Sturm, Erdbeben, Feuer gehen über ihn hinweg, beeindruckend, bedrohlich, beängstigend. Aber Gott ist kein Gott, der bedroht und mich in die Höhle meiner Selbst verkriechen lässt. Er demonstriert seine Macht nicht im Sturm. Er erschüttert nicht im Erdbeben. Er straft nicht mit Feuerbränden.

Gott äußert sich ganz anders: Wie lautlos vorbeifliegende Blätter im Wind spricht Gott in der Stimme der Stille und der Ruhe. Elija verhüllt sein Gesicht voll Ehrfurcht und streckt seine offene Hand der Stille entgegen, empfänglich für Gottes leise Berührung, für einen neuen Auszug, für einen neuen Anfang, für eine neue Reise zum eigenen Ich und zu Gott.

]Um Gott zu spüren, brauche ich äußerlich einen ruhigen stillen Raum, der mir meine inneren Räume eröffnet, die voller Wünsche und Hoffnungen sind. Vielleicht muss ich einiges Gewohnte aufgeben, bis Gottes Frage an den Propheten auch mich erreichen kann: »Was willst du hier, Elija?« Was will ich eigentlich? Mit meinem Leben, mit Gott? Im Innehalten und Stillwerden kann ich eine Antwort bekommen. Das wünsche ich Ihnen und allen, die Ihnen lieb sind.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Admin am Mo Jun 08, 2009 2:13 pm

Liebe Himmelsfreunde,
was ist denn nun "sündig" an der Unkeuschheit? Natürlich nicht der Sex an sich, denn der ist ja ein Geschenk Gottes (er hätte es auch so einrichten können, dass wir uns durch Zellteilung vermehren, das würde dann vermutlich keinen Spaß machen ...) - sondern der falsche Umgang damit.

Im Grunde bestätigen doch unsere Lebenserfahrungen die Regeln, die Gott uns gibt, nicht wahr? Sagen Sie selbst: Taugt es auf Dauer etwas, wenn Sex zu früh, zu häufig oder mit wechselnden Partnern stattfindet? Oder gar unter Zwang oder auf unnatürliche Weise? Und das alles wird heutzutage ohne Tabu breitgetreten in der Öffentlichkeit, auf Talkshows und im Internet. So nennt es die Bibel in Jesaja 3,9: "Ihres Wesens haben sie kein Hehl und rühmen ihre Sünde wie die zu Sodom und verbergen sie nicht."

Die Gefahr dabei liegt ja in einer gewissen "Abnutzung". Die Reize müssen immer stärker und extremer werden - bis die Freiheit für einige oder gar alle Beteiligten verlorengegangen ist. Zwang ist aber niemals in Gottes Sinn.

Erkennen wir endlich wieder, dass Gottes Regeln für die Sexualität nicht als Verbote und Einschränkungen gedacht sind, sondern als Schutz! Schutz für die Schwächeren (körperlich), aber auch Schutz für die Seelen der Stärkeren.

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse.... Empty Re: Die 7 Hauptsünden.....von Silvia Ohse....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten