ROM, 2. August 2016 - Nach längerem Kardinäle und Bischöfe für freien Raum Rennen Lob Nachsynodales Schreiben "Amoris laetitia", "L'Osservatore Romano" geben gibt das Wort an zwei Laien, die eingegeben werden in der Hitze der Debatte und nahm einen Stand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ROM, 2. August 2016 - Nach längerem Kardinäle und Bischöfe für freien Raum Rennen Lob Nachsynodales Schreiben "Amoris laetitia", "L'Osservatore Romano" geben gibt das Wort an zwei Laien, die eingegeben werden in der Hitze der Debatte und nahm einen Stand

Beitrag von traudel am Mo Aug 29, 2016 10:18 pm

"The Observer", sagt, was er sagt "Amoris laetitia". Aber dann kommt das Kriegsbeil

Repartee zwischen Rocco Buttiglione, den Papst-Zeitung, und Professor Robert A. Gahl Universität Roman Opus Dei. Die erste zugunsten der Gemeinschaft für geschieden und wieder verheiratet, das zweite gegen


von Sandro Magister

ROM, 2. August 2016 - Nach längerem Kardinäle und Bischöfe für freien Raum Rennen Lob Nachsynodales Schreiben "Amoris laetitia", "L'Osservatore Romano" geben gibt das Wort an zwei Laien, die eingegeben werden in der Hitze der Debatte und nahm einen Stand für beide so lieb Franziskus pastoralen Neuheiten.

Es geschah alles im Zeitraum von drei Tagen, vom 20. bis 23. Juli statt.

Die erste zu sprechen war der Italiener Rocco Buttiglione, ein Mitglied der Gemeinschaft und Befreiung, Professor für Philosophie und namhafte Aussteller des Gedankens von Karol Wojtyla, von denen er war Vertrauter und Freund, sondern auch eine Person im politischen Bereich tätig, als Parlamentarier und als Minister Kultur:

> Die Freude der Liebe und die Fassungslosigkeit der Theologen

Die zweite war die mexikanische Rodrigo Guerra López, der auch auf beiden Seiten der Kultur und Politik, Dozent und Forscher an der Centro de Investigación Social Queretaro Avanzada beteiligt war:

> Kreative Treue

Die eine und die andere auf die Kontinuität zwischen "Amoris laetitia", beharrte und der vorherigen Lehramt der Kirche. Aber beide haben read post-synodale Schreiben "organische Entwicklung mit kreativer Treue", die eine lichte Öffnung bedeutet für Buttiglione für geschiedene Wiederverheiratete zur Gemeinschaft, nicht mehr diesen strengen Bedingungen - Leben wie Bruder und Schwester - insbesondere gegründet von Johannes Paul II.

Da "L'Osservatore Romano" bisher nicht eine einzige Zeile veröffentlicht, die die Anwesenheit der Kardinäle, Bischöfe, Priester signalisiert und Laien aus der ganzen Welt statt der Interpretationen, die die traditionelle Lehre der Kirche in diesem Punkt festhalten, es wird immer deutlicher, dass die wahre Position des Franziskus ist die eine "evolutionäre", trotz der berechneten Mehrdeutigkeit und Verschwiegenheit der von ihm verfassten Dokument.

Tatsächlich ist die Tatsache, dass es gerade eine historische Wojtyla als Buttiglione ist die pastoralen Innovationen zurückzuführen Franziskus als sein Vorgänger, so dass diese Innovationen noch zuverlässiger zu erhärten.

Es war zu erwarten, jedoch, dass die Breitseiten des Buttiglione und López Guerra wäre ohne Folgen bleiben.

Und in der Tat hat es geschafft. Die beiden haben pünktlich zwei Experten des anderen Lagers reagiert.

Ein Buttiglione reagierte am 26. Juli zu "First Things" - das Online-Magazin, das sich selbst "Amerikas einflussreichste Zeitschrift der Religion und des öffentlichen Lebens" nennt - Vater Robert A. Gahl, Jr., Professor für Ethik an der Päpstlichen Universität vom Heiligen Kreuz in Rom:

> Heilung durch Umkehr

Während gegen López Guerra kommt Replikation Merecki Jaroslaw, Polnisch, salvadoriano, Professor an der Katholischen Universität von Lublin und dem Päpstlichen Institut Johannes Paul II für Studien zu Ehe und Familie in Rom.

"Incoming", weil seine Replikation ausschließlich auf dieser Website in ein paar Tagen veröffentlicht werden.

Hier dann mit, die Reproduktion der Gahl Reaktion auf Buttiglione zu beginnen.

[rot]hier geht es weiter[/rot]
https://translate.google.com/translate?hl=de&ie=UTF8&oe=UTF8&sl=it&tl=de&u=http://chiesa.espresso.repubblica.it/articolo/1351349
http://chiesa.espresso.repubblica.it/articolo/1351349

traudel

Anzahl der Beiträge : 447
Anmeldedatum : 10.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten