Papast möchte neue Liturgiereform

Nach unten

Papast möchte neue Liturgiereform Empty Papast möchte neue Liturgiereform

Beitrag von Admin am So Jan 10, 2010 9:13 pm

Papast möchte neue Liturgiereform 13669



Benedikt von Nursia am 16.1.2010Papast möchte neue Liturgiereform Kbo23
Papast möchte neue Liturgiereform Kbu23
@ Gerhardus
Haben Sie schon einmal Kinder gefragt, zu wem wir in der Hl. Messe beten? Ich schon. Und ich habe nicht nur einmal die Antwort bekommen: "zum Pfarrer". Das erst einmal sichtbare Gegenüber ist bei der Zelebration zum Volk nun mal der Priester. Vor allem, wenn, wie so oft, auf dem Altar nur ein Liegekreuz zu finden ist, das man erst dann sieht, wenn man direkt am Altar steht.







Hier ist es auf Deutsch

http://www.kath.net/detail.php?id=25186


Zuletzt von Admin am Mo Jan 25, 2010 6:25 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Papast möchte neue Liturgiereform Empty Wenn die Welt gleichsam unter die Räuberg efallen ist....

Beitrag von Admin am Mo Jan 25, 2010 6:09 pm


_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Papast möchte neue Liturgiereform Empty Kardinal Meisner

Beitrag von Admin am Mo Jan 25, 2010 6:16 pm

Papast möchte neue Liturgiereform ?attid=0

_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Papast möchte neue Liturgiereform Empty Britische rSchriftsteller fordert Euthanasiezellen...furchtbar

Beitrag von Admin am Mo Jan 25, 2010 6:59 pm

Der britische Autor Martin Amis fordert "Euthanasie-Zellen" an Straßenecken, in denen alte Menschen ihr Leben beenden könnten.
Papast möchte neue Liturgiereform Blank

London (kath.net/KNA)
Der britische Autor Martin Amis sorgt mit Äußerungen zum Thema Sterbehilfe in seinem Heimatland für Schlagzeilen. In einem Interview mit der Sonntagszeitung «The Sunday Times» forderte er «Euthanasie-Zellen» an Straßenecken, in denen alte Menschen ihr Leben beenden könnten. Ihn habe der Tod der Schriftstellerin Iris Murdoch tief berührt, die 1999 im Alter von 79 Jahren ihrer Alzheimer-Krankheit erlegen sei, begründete Amis seinen Vorstoß. Es solle einen «Ausweg für rationale Menschen» geben, die ihrem Leben ein Ende setzen wollten.


In dem «Sunday Times»-Interview sagte Amis außerdem schwere Konflikte zwischen den Generationen voraus, falls der demografische Wandel nicht kontrolliert werde. «Ich kann mir vorstellen, dass es in zehn oder fünfzehn Jahren einen Bürgerkrieg zwischen den Alten und den Jungen geben wird», zitierte das Blatt den 60-Jährigen. Der Gesellschaft drohe ein «grauer Tsunami».

(C) 2010 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.






Die Kirche im Land setzt sich für die Beibehaltung des Verbots von Abtreibung und Euthanasie ein. Entgegen aktuellen Plänen dürfe der entsprechende Artikel nicht aus der Verfassung gestrichen werden, fordert die Bischofskonferenz. Es sei die Aufgabe der Kirche, eine Kultur des Lebens und des unbestreitbaren Lebensrechtes eines jeden einzelnen Menschen zu verteidigen, so die Oberhirten weiter. Das Recht auf Leben sei die Grundlage, auf der menschliche Gemeinschaft und politisches Zusammenleben überhaupt erst stattfinden könnten.

(apic 25.01.2010)


_________________
Denen, die Gott lieben, gereichen alle Dinge zum Besten![u]
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 17.04.08

https://nurit.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Papast möchte neue Liturgiereform Empty Re: Papast möchte neue Liturgiereform

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten